Einsätze Juli 2015

Im Juli ist es zu mehreren EInsätzen gekommen, hauptsächlich die starken Regenfälle waren dafür verantwortlich.

Am 08. Juli um 02:08 Uhr morgens ist ein kleiner Bach durch sehr starke Niedershläge über die Ufer getreten.  Das Wasser hatte Abflusskanäle zugeschwemmt und ist dadurch über die Straße geflossen. Das Wasser ist in Folge in einen Keller eingetreten. Der Keller wurde ausgepumpt und anschließend mit dem Wassersauger ausgesaugt.
Durch den Regen wurde auf der Straße Richtung St. Leonhard ebenso ein Misthaufen auf die Straße geschwemmt.

Ein weiterer Einsatz war in der Nähe des Mistrolerhofes. Die Brücke wurde durch geröll und Äste verstopft und wurde freigeräumt.
Die Einsätze wurden um 04:20 Uhr beendet.

Am Morgen war bereits der nächste Einsatz ausgerufen. Bei Klerant ist ein Bach übergegangen. Das Wasser wurde abgeleitet und anschließend der Kanal geöffnet.

Um 08:30 Uhr und 09:00 Uhr und 09:30 Uhr waren wieder 3 Einsätze erforderlich. Ein Heizraum war überflutet und wurde ausgepumpt, zudem in Mairdorf und in der Nähe des Schuhsterhaus zwein weiterere Kanäle zugeschwennt, die von der Feuerwehr geöffnet wurden.

Um 11:33 Uhr war erneut eine Straße in Obermellaun von Geröll zu befreien. Insgesamt sind am 08. Juli 49 Mann ausgerückt.

Am 20. Juli um 19:30 Uhr musste bei den Kojawiesen ein Kanal geöffnet werden. 4 Mann sind mit Kanalspühlkopf und dem Tank ausgerückt um den Kanal zu öffnen.

Am 26. Juli ist um 06:44 Uhr auf der Plosestrasse bei Mellaun ein Auto in Brand geraten. Der Brand wurde gelöscht. Anschließend wurde das Fahrzeug vom Abschleppdienst abtansportiert. Anschließend wurde die Straße mit Bindemittel gereinigt.

Am 29. Juli war erneut ein Einsatz wegen starken Niederschlags. Von einer frisch umgebaggerten Wiese wurde Schlamm abgeschwemmt und hat ein Wohnhaus gefährdet. Das Wasser wurde vom Haus wegwerts abgeleitet und in eine nebenliegende Wiese umgeleitet. Es wurde vorgesorgt, dass bei eventuellen neuen Niederschlägen ein Risiko mehr besteht.

Anschießend waren zwei weitere Einsätze erforderlich um einen Abflusskanal in der Flauge zu öffnen, ebenso ist an der Straße nöhe der Sportzone eine große Menge an Wasser über die Straße abgeflossen. Das Wasser wurde an mehreren Stellen abgeleitet. Die Einsätze haben bis 19:05 Uhr gedauert, es waren 26 Mann in Einsatz.