Mit der richtigen Taktik zu Bronze – Silber – Gold

Am 25. März haben in St. Andrä 49 Atemschutzgruppen bei der diesjährigen Frühjahresatemschutzleistungsprüfung ihr Können gezeigt. Den ganzen Tag haben die Atemschutzgruppen um fehlerfreies Arbeiten und um das Erlangen von wertvollen Punkten gekämpft.

Dmit der richtigen Taktik zu Bronze - Silber - Goldie Atemschutzleistungsprüfung besteht aus mehreren Stationen: aus einer theoretischen Prüfung, dem genauen Anlegen der Atemschutzausrüstung, einer simulierten Menschenrettung sowie einem Innenangriff, dem Ablegen der Atemschutzgeräte und der Reinigung der Masken. Genaues und schnelles Arbeiten wird gleich großgeschrieben wie die Zusammenarbeit unter den Wehrmännern.

Von den 49 Trupps haben sich 21 Teams das Abzeichen in Bronze, 11 in Silber und 16 das Abzeichen in Gold erkämpft – eine Gruppe hat die Bronzeprüfung nicht geschafft.

Der Bewerbsleiter Bruno Zöschg hat lobende Worte für die Atemschutzgruppen aber auch für die FF St. Andrä als Veranstalter gefunden.

Bei den Siegerehrungen waren unter anderem auch der Brixner Bürgermeister Peter Brunner, der Landesfeuerwehrpräsident Wolfram Gapp, der Bezirksfeuerwehrpräsident des Bezirks Brixen/Eisacktal mit seinem Team sowie zahlreiche Funktionäre der weiteren Bezirke.

 

Wertvolle Jahre im Dienst des Nächsten

Hochwürden Konrad Gasser hat am Florianisonntag mit den Wehrleuten von St. Andrä feierlich die Heilige Messe gefeiert und um Schutz und Segen bei den Einsätzen für die Wehrleute gebittet. Anschließend an den Kirchgang hat sich die Dorfbevölkerung gemeinsam mit der FF-Mannschaft, sowie im Beisein von BFP Franz Goller und BJR Christine Engl, auf dem Kirchplatz zur alljährlichen Florianifeier versammelt, um die Florianijünger zu feiern.wertvolle Jahre im Dienst des Nächsten

Die Feuerwehrmänner Patrick Gantioler und Marian Schatzer haben nach dem Probejahr, welches sie erfolgreich absolviert haben, den Schwur vor Gott und der Dorfbevölkerung auf die Fahne geleistet – die stete Einsatzbereitschaft und die schnelle Hilfe für den Nächsten sind die Grundprinzipien der FF und werden von jedem Feuerwehrmann und jeder –frau feierlich gelobt.

Die heurige Florianifeier stand auch ganz im Zeichen der Geehrten: für 15 Jahre wertvolle Arbeit bei der FF St. Andrä hat FM Hannes Oberhofer das Abzeichen in Bronze erhalten. FM Martin Frener, KDT Günther Larcher, FM Peter Mitterrutzner, GKDT Albert Pircher und FM Oswald Prosch sind bereits seit 25 Jahren im Einsatz für die St. Andräer Dorfbevölkerung; ihnen ist vom BFP Franz Goller das Abzeichen in Silber überreicht worden. FM Josef Fischnaller hat für seinen unermüdlichen Einsatz bei der FF St. Andrä – bereits schon seit 40 Jahre – die höchste Auszeichnung, das Abzeichen in Gold, vom Landesverband erhalten.

 

Mit kameradschaftlichen Grüßen und unserem Leitspruch “Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr”

Ihr Kommandant Günther Larcher

kleindsc_6829